So laut darf dein Auspuff laut Norm sein

Für die Emotionen beim Autofahren ist ein kerniger, satter für viele Autofahrer ein absolutes Muss. Ob ein tiefes Brummen, oder ein hochtouriges Kreischen, laut sollte es immer sein! Die StVO in Deutschland sieht das natürlich anders. Und dafür gibt es natürlich eine Norm. Diese Norm dient dazu, die Lärmbelästigung zu minimieren, was verständlicherweise im Sinne der Öffentlichkeit ist.

Wer einen Auspuff an seinem Auto verbaut hat der zu laut ist, der muss logischerweise mit einem Bußgeld rechnen. Der TÜV erlaubt alles, was 74 dB nicht überschreitet. Einzige Ausnahme sind Sportwagen, die mit 75 dB am Auspuff etwas lauter sein dürfen.

Wer übrigens seinen Auspuff tunet und die Veränderung nicht eingetragen lässt muss damit rechnen, dass die Betriebserlaubnis seines Fahrzeuges erlischt. Die EU hat übrigens beschlossen, dass bis zum Jahr 2028 der Lärmausstoß von Neufahrzeugen schrittweise bis auf 68 dB gesenkt wird.